Ode an die lange Weile (2013)

„Das Jetzt verschwindet augenblicklich und ist gleichzeitig sofort wieder da.
Nur neu. Und anders.
Warum schreitet die Zeit beständig voran?
Angeblich lässt sie sich durch nichts aufhalten, obwohl sie eine Bewegung ist.
Doch manchmal scheint sie still zu stehen.“
Das Stück gewann im Juni 2013 den dritten Platz beim KuK Award in Essen.

Choreografie: Eloisa Mirabassi
Tanz: Sarah Gertzen, Eva Brauer, Nina Ernesti, Johanna Tölg, Eloisa Mirabassi

964965_563962360322149_263076348_o

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: