Alle Beiträge von eloisamirabassi

Choreografin, Tänzerin, Tanzpädagogin

Audition: Dintje Dance Junior Company

 

20. September 2018 um 17 Uhr –  Villa Rü
Dintje Dance sucht junge Tanztalente, zwischen 11 und 16 Jahren, für die Erarbeitung eines zeitgenössisches Tanzstückes, Premiere im Juni 2019.

Die jungen Tänzerinnen und Tänzer, sollen etwas Tanzerfahrung mitbringen, den Wunsch haben, einer Gruppe dazu zugehören und sich intensiv mit Training und Proben auseinander zu setzen. Unabhängig von deren vorherigen Erfahrungen, werden sie in dieser Zeit „an die Hand genommen“, begleitet und unterstützt um ihre tänzerischen/performativen Fähigkeiten zu verbessern.

Das Projekt soll unterschiedlichste Kinder und Jugendliche zusammenbringen. Die Unterschiede sind in der Herkunft, der Sozialschicht, der Tanzerfahrung/Tanzrichtung und dem Alter zu erkennen. Diese Unterschiede sollen unter der künstlerischen/pädagogischen Anleitung von Eloisa Mirabassi und Christian Paul, die kreative Arbeit der Company befruchten. Dintje Dance Junior Company trainiert von September 2018 bis Juni 2019 ein mal pro Woche, für jeweils 2 Stunden in der Villa Rü. Das Projekt wird von der LAG Tanz NRW gefördert.

Anmeldung  zur Audition: eloisamirabassi@web.de
VILLA RÜ Girardetstr. 21 45131 Essen

Tel: 0201/8851153

Summer Dance School in Perugia

Vom 18. bis zum 27. Juli 2018 findet die „Summer Dance School„, zum 2. mal in Perugia – Italien statt.

Die erste Ausgabe wurde im Sommer 2017 mit großem Erfolg von Centrodanza Perugia, Leitung Daniela Pascolini, organisiert. Dintje Dance und Eloisa Mirabassi waren auch dabei und haben bei der Organisation der Workshops und Abschlussaufführungen mitgewirkt.

Dieses Jahr erwarten uns Workshops für Kinder ab 8 bis 14 Jahren im Contemporary Dance und Ballett und eine große open air Abschlusspräsentation am 27. Juli um 18 Uhr bei der „Arena del Borgobello„, in der Altstadt von Perugia.

Mehr Infos:

http://www.centrodanzapg.com/

 

 

Celebration2063 Extraschicht

Bevorstehende Performance: 30. Juni 2018 um 19:30  im Maschinenhaus Essen, Wilhelm-Nießwandt-Allee, 100 – 45326 Essen

Am 30. Juni findet eine neue Tanzperformance von Dintje Dance, im Maschinenhaus Essen statt. Das Solo Celebration2063 wird im Rahmen von:
Physical Theatre – Shortcuts / Bühnenprogramm der Extraschicht gezeigt.
Beginn: 18:30- Ende: 22:30
Veranstalter: Zeche Carl und Maschinehaus Essen

Karten für die gesamte Veranstaltung gibt es: Hier

Celebration2063
Ein futuristisches Solo

Choreografie und Tanz: Eloisa Mirabassi

Irgendwann 2063. Eine Frau am Ende ihrer Lebenszeit befindet sich vor einer Entscheidung – Ihr Körper und ihre Seele sind müde, aber der technologische Fortschritt verspricht durch einen Mind-Upload unendliches Leben in virtuellen Realitäten. Um dem Schmerz des Abschieds zu entgehen, ergreift sie die Möglichkeit.
Sie durchläuft das Ritual der Wiedergeburt, sie erlebt im Tanz den Tod und Auferstehung zugleich. Erinnerungen und Emotionen ihres Lebens durchfahren sie, lassen sie erblühen und erschüttern.
Irgendwann – Stille.
Ihre energetische Aura strömt in Wellen aus ihrem irdischen Leib und verbindet sich mit der Unendlichkeit.
In ihrem Solo sucht die Choreografin Antworten auf spirituelle und wissenschaftliche Fragen.
„Was ist Bewusstsein?“ „Können Gedanken sich grundsätzlich von Materie unterscheiden?“ „Und woraus besteht eigentlich der Geist, aus Materie oder aus ‚Nichts‘?“ „Sind Gedanken in unserer Welt, realer und wirkungsvoller als sie uns erscheinen?“

 

Maschinenhaus Nische mit Eloisa Mirabassi und Moritz Anthes

Bevorstehende Performance: 17. Juni 2018 um 19 Uhr im Maschinenhaus Essen, Wilhelm-Nießwandt-Allee, 100 – 45326 Essen

Die Maschinehaus-Nische geht in die dritte Runde.
Am 17. Juni findet im Keller des Maschinenhauses in Essen, ein echtes Blinddate statt. Zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne zu hören und zu sehen sind die Tänzerin Eloisa Mirabassi und der Posaunist Moritz Anthes. Gemeinsam werden sie ein Experiment wagen und vor unseren Augen improvisieren.

Eloisa Mirabassi studierte Tanz an der Folkwang UdK. Sie arbeitet als freischaffende Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin. Sie ist Gründerin der internationalen Tanzkompanie Dintje Dance.
Moritz Anthes studiert derzeit Jazzposaune an der Folkwang UdK. Er ist Teil von „two men shruti-experience“, „Philharmo“ und anderen Gruppen. Er komponiert und begleitete in der Vergangenheit einige Tanz und Theaterproduktionen.

Infos: http://www.maschinenhaus-essen.de/

Foto: Andre Symann

Premiere: Celebration2063

Am 24.4.2018 um 20 Uhr findet die Premiere vom neuem Stück Celebration2063, ein futuristisches Solo, eine Kurzchoreografie von Eloisa Mirabassi, statt.

Diese Site-Specific Performance wurde speziell für die Ausstellung „Holz und Kohle“ von David Nash, im Rahmen der Veranstaltung ETST-Kunst im Aufbau, Flottmann Hallen, Herne, kreiert.

An den Abend gibt es außerdem live Musik von Guido Montag (Trompete) und Christian Nowakowski (Kontrabass) und Speisen von Siegfrid Fiebiger.

Der Eintritt ist kostenlos.

http://flottmann-hallen.de/event/1249/david-nash?m=15

Alle Kurse im Überblick (1. Halbjahr 2018)

Hier alle Kursangebote von Dintje Dance im Überblick (Leitung: Eloisa Mirabassi und Damian García)
KINDER
Kreativer Kindertanz (3-5 Jahre): Dienstag 16-16:45 – Villa Rü. Kosten: 28 Euro/Monat
Creative Moves  (8-11 Jahre): Dienstag 17-18 Uhr – Villa Rü. Kosten: 30 Euro/Monat
Breakdance Kids mit B-Boy Damian (8-13 Jahre): Donnerstag 17-18 Uhr – Jugendzentrum Werden. Kosten: 28 Euro/Monat
Ballett für Kinder Kurs1 (5-7 Jahre): Freitag 15:15-16 Uhr, Kurs2 (8-10 Jahre): Freitag 16-17 Uhr – Villa Rü. Kosten: 35 und 40 Euro/Monat.
ERWACHSENE
Modern/Contemporary Dance (für Anfänger und Mittelstufe): Montag 17:45-19 Uhr – Villa Rü. Kosten: 180 Euro für 17 Termine/ 15 Euro Einzelstunde
Open Classes Contemporary Dance (für Leute mit Vorerfahrung): Freitag 10-11:30 – Villa Rü. Kosten: 12 Euro/Stunde

Essenziale 2017

 

Essenziale – Das europäische Festival für Kurzchoreografie

 

Premiere am 28.10.2017 – Rü Bühne, Essen

Fotos: Andel Goy Photographer

Choreografien von: Alberto Cissello, Yun Ju Chen und Hsiao Ting Lee, Isabella Giustina, Jan Möllmer, Monica Sicart, Miriam Beike und Yen Lee, Isabel Wamig, Igor Volkovskyy, Chun Zhang.

Live Musik von: Andreas Pientka, Pablo Liebhaber

Produktion: Dintje Dance
Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Kallweitt
Künstlerische Leitung: Eloisa Mirabassi